• Milena Andree

Community ins Leben rufen

Ein Interview mit dem Founder Sascha Safar-Götz


*WERBUNG – enthält Links zu Produkten/Dienstleistern/Models*


Lieber Sascha, während viele Selbstständige Mitte März verzweifelt waren und resignierten über die aktuelle Situation und die Einschränkungen, hast du einen Plan für eine etwas andere Soforthilfe gemacht - was hattest du dir genau überlegt?


Naja, auch ich hatte natürlich Sorge um meine eigenen Einnahmen. Meine Fotoschule, die School of Arts besteht zwar aus Webinaren, die weiter stattfinden konnten, aber eben auch Shootingtagen und Präsenzveranstaltungen, die ich irgendwie ausgleichen musste, damit ich die Beiträge weiterhin rechtfertigen konnte. So entstand die erste Idee der Online Conference mit ganz vielen tollen Speakern, damit ich wirklich adäquaten Ersatz bieten konnte. Die Ursprünge der Idee lagen schon etwas zurück, aber das war der richtige Start! Also habe ich versucht aus der anfänglichen Not eine Tugend zu machen!



Das scheint gelungen - die ersten beiden Runden liegen hinter uns und waren sehr erfolgreich! Wie viele Beteiligte hat deine Idee bis heute?


Also bisher haben wir 12 aktive Speaker, die auch im Hintergrund an Social Media etc. mitarbeiten. So eine Idee braucht aber natürlich sehr viel Arbeitskraft und Power, sodass auch noch ca. 5 Leute parallel im Hintergrund mitarbeiten an Graphik, Marketing usw.


Die Idee ist also schnell gewachsen - toll! Aber inzwischen ist die Idee ja noch viel größer und umfasst die sogenannte "Creative Art Community". Erzähl doch mal ein wenig davon!


Also diese Idee begleitet mich eigentlichseit fast 3 Jahren. Dieser große Umfang mit einem großen Memberbereich mit Weiterbildugsmöglichkeiten war technisch jedoch damals noch recht schlecht zugänglich bzw. finanziell nicht stemmbar. So entstand erstmal meine kleine, aber feine School of Arts, die bis heute fortbesteht. Dort ist es eine recht exklusive Gruppe, die ich auf ihrem Weg begleite und fortbilde. Aber jetzt soll das ganze größer und zugänglicher für die ganze inszenierte Fotografie-Szene werden. Getestet ob es angenommen wird, haben wir bereits bei der ersten Conference im März und dann im April bei dem zweiten Durchgang bestätigt. Jetzt machen wir es einfach und bauen es weiter aus!



3. Warum ist diese Idee und die Entwicklungen rund um die Community dir so wichtig? Was treibt dich an?


Das sind verschiedene Dinge. Zum einen ist es natürlich auch eigenes Interesse. Ich verfolge damit ein neues Geschäftsinteresse. Ich möchte meine Geschäftszweige gern etwas verändern und zum einen wieder Künstler und zum anderen eben Geschäftsmann und Organisator sein. Dazu kommt, dass ich mir genau solche Weiterbildungsmöglichkeiten schon immer in der Form gewünscht habe. Ich kann nicht mehr die aktuellen deutschen Speaker sehen, die derzeit und zum Teil schon lange durch die Szene geistern.

Daher habe ich mich selbst immer in internationalen Weiterbildungs-Communities orientiert und würde dies nun gern auf den deutschen Markt adaptieren.

Und nicht zuletzt soll diese Plattform eben die besondere Szene der inszenierten Fotografie unterstützen und fördern, denn dieses Genre wird oft in eine Ecke gestellt, belächelt und nicht für voll genommen. Aber die Szene ist voll mit kreativen, genialen Menschen und für die möchte ich und möchten jetzt wir die perfekte Anlaufstelle bilden.



4. Bist du glücklich, dass du Mitte März diese Idee nicht nur hattest, sondern auch in die Tat umgesetzt hast? Was hat es dir persönlich gebracht?


Oh ja! Mega! Ich habe damit den Grundstein für die Umstrukturierung meiner eigenen beruflichen Zukunft gelegt. Ich möchte diese Plattform für kreative Menschen schaffen als der Founder und Geschäftsführer und kann mich dann fotografisch als Künstler wieder freier ausleben auf der anderen Seite. Es ist also ein großer Schritt gen Selbstverwirklichung!



5. Zwei Runden gab es schon, die dritte Conference ist in Planung - was ist die Zukunft? Wird es nach der geplanten Sommerpause weitere Conferences geben?


Also die Zukunft dieser Idee ist die Community mit der Weiterbildungsplattform. Darauf liegt das Hauptaugenmerk in Zukunft. Jedoch wird diese ja neben den Videotrainings auch weitere Highlights enthalten, wie weitere Conferences ab Herbst, Workshops, Webinare uvm.

Aber erstmal kommt die dritte Runde am 06. und 07.Juni 2020:

Tickets hier käuflich zu erwerben: https://www.mysticmoments.photography/product-page/creative-art-conference-part-iii-powerweekend


6. Es ist ja noch Zukunftsmusik, aber was soll die Community für die Mitglieder alles bieten?

Also neben dem Shop, der jetzt ja schon direkt online ist und ein Sortiment mit den vergangenen Vorträgen und exklusiven Kaufinhalten enthält, gibt es noch unseren Blog mit vielen kostenlosen Quicktipps. Dazu kommen dann ab dem 01.Oktober 2020 die Community-Plattform mit den exklusiven Videotrainings, sowie weitere Conferences, Webinare, Workshops und später auch mal Fotoreisen mit den Speakern vor Ort! Unsere Pläne sind zahlreich.

7. Aber gibt es soetwas nicht schon anderswo in der inszenierten Fotografie? Wie viel Exklusivität hat diese Idee der Plattform wirklich?


Ja, prinzipiell gibt es dann schon, aber nicht im deutschsprachigen Raum und für die inszenierte Fotografie. Natürlich gibt es Portale, wie z.B. CreativeLive oder ProEdu im internationlen Raum bzw. für andere Branchenteile. Wir möchten aber die Lücke für den deutschsprachigen Raum füllen.

8. Also ganz besondere Videotrainings, Webinarreihen, Bloginhalte, Workshops, Fotoreisen und noch mehr - wo siehst du die Community in 2 Jahren?


In einem Wort: Gewachsen. Ich sehe sie als DIE Anlaufstelle in Deutschland für die inszenierte Peoplefotografie .Ich sehe ein großes Angebot von hochqualitativen, emotional mitreißenden Videotrainings. Und ich sehe natürlich eine technische Modernisierung, die wir uns heute vielleicht noch nicht vorstellen können mit noch besseren Möglichkeiten. Zusammengefasst: Groß. Ich brenne dafür und freue mich auf alles, was da kommen mag!


Ich danke dir uns bin auf die Entwicklungen sehr gespannt!




Ein Interview von Milena Andree

Sascha im www:

www.mysticmoments.photography

www.facebook.com/mystischemomente/

www.instagram.com/mysticmomentsfotodesign/

mysticmomentsfotodesign@gmail.com

Unser Partner:


50 Ansichten

FOUNDER

Sascha Safdar-Götz

 

Adresse: 
Lindenstraße 44
66839 Schmelz

E-Mail: info@creativeartcommunity.de

HILFE

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon

©2020 Creative Art Community by Sascha Safdar-Götz